2021 SOMMERACHER KATZENKOPF ALTER SATZ trocken

2021 SOMMERACHER KATZENKOPF ALTER SATZ trocken

  • Qualitätsstufe: Deutscher Qualitätswein Franken, Erste Lage
  • Alkohol: 12,5 % vol
  • Restzucker: 3,9 Gramm/Liter
  • Säuregehalt: 6,1 Gramm/Liter
  • Trinktemperatur: 7-10° Celsius
  • Flaschenform: 750 ml Bocksbeutel
  • Trinkreife: jetzt und weitere 2-3 Jahre
  • Beschreibung: In der Nase betört er durch wenige Noten, gepaart mit intensiven kräutigen Aromen, Heu und Zitrus. Am Gaumen bestechende Mineralik, grasige Noten, Grapefruit und ein Hauch von schwarzem Pfeffer.
  • Passt zu: Pasta mit Meeresfrüchten, Garnelen und Muscheln.

Auszeichnung:

Fränkische Goldmedaille


Rebsorten:

Grüner & Blauer Silvaner, Riesling, Geisdutte, Traminer, Gutedel, Roter & Weißer Elbling, Muskateller, Vogelfränkisch, Adelfränkisch & weißer Heunisch.


Winzer Sommerach – Die andersdenkende Genossenschaft seit 1901

Neunzig Familien erzeugen mit Leidenschaft und Herzblut die Trauben für die Weine der Genossenschaft. Die Genossenschaft, die anders denkt. Ein ganzes Jahr hindurch wird in den Weinbergen alles für großartige Weine getan. Durch gemeinschaftliches Handeln will die Genossenschaft den Weinbau in den kleinen Winzerbetrieben weiterentwickeln und den Familien ein faires Auskommen für ihr Schaffen ermöglichen. Dabei lässt der Anspruch keine Kompromisse zu.

 

Der Anspruch macht den Unterschied

Nichts wird dem Zufall überlassen. Für jeden einzelnen Weinberg gibt es eine Vision, welcher Wein dort wachsen soll. Nicht nur die Rebsorte und die Weinbergslage, sondern vor allem der Anspruch ist es, der darüber entscheidet welches Etikett das Lesegut eines Weinberges später tragen wird. Die Kellermeister der Genossenschaft haben für jeden Wein eine detaillierte Anforderung an die Traubenqualität formuliert. Man kann sich darauf verlassen, dass die Winzerfamilien auch in schwierigen Jahrgängen nichts unversucht lassen, dem Anspruch ihrer Genossenschaft gerecht zu werden.

 

Alter Satz

Noch zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts war es im Fränkischen Weinland oftmals nicht möglich auf Weinetiketten die Rebsortenangabe zu finden. Dies lag daran, dass die Weinberge in dieser Zeit mit mehreren, lokal vorherrschenden Rebsorten, im gemischten Satz bepflanzt worden sind, um Jahrgangsschwankungen und Ertragsausfälle zu vermeiden. Durch die Einschleppung der Reblaus vom amerikanischen Kontinent und die daraus folgenden Neupflanzungen verschwanden die alten gemischten Weinberge aus den Weinlagen. Im April 2010 bepflanzte das Weinreich Sommerach in der Weinbergslage Sommeracher Katzenkopf einen knapp 1 Morgen großen Weinberg mit den fast vergessenen Rebsorten neu an. Mit diesem Weinberg soll die Philosophie vom Gemischten Satz wieder aufgegriffen werden.

 

Katzenkopf

Weine aus der traditionellsten Weinbergslage, dem KATZENKOPF, gefüllt im fränkischen Bocksbeutel. Die Weine aus dem Katzenkopf verzaubern durch saftige Aromen gelber Früchte, Schmelz und Länge sowie ein mineralisches Rückgrat, welches die Weine langlebig und entwicklungsfähig macht. Die langlebigsten Weine des Katzenkopfes wachsen in den Bereichen des Berges, in denen der Muschelkalk früh ansteht, die Böden skelettreich sind und der lehmige mergelige Ton schwach vom Sand durchsetzt ist. Diese Formation verleiht den Weinen aus dem Katzenkopf die Vielschichtigkeit und Tiefe, die sie für ein außergewöhnliches Reifepotenzial brauchen.

 

 

 *Enthält Sulfite

 

Winzer Sommerach setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein. Unsere Website beinhaltet Informationen zu Wein und Sekt, in unserem Onlineshop können Sie alkoholische Getränke kaufen. Bestätigen Sie deshalb bitte, dass Sie volljährig sind:

Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

-->